Bild

(Foto: pixabay.com)

Projekt "Mini-Server": Raspberry Pi 4 & SSD

Erklärtes Ziel dieses Projektes ist es, einen preisgünstigen und gleichzeitig leistungsfähigen Mini-Server aufzusetzen. Dazu wird ein Raspberry Pi 4 mit einer schnellen SSD kombiniert. Für mehr Leistung und höhere Ausfallsicherheit werden einfach entsprechend mehr von diesen Mini-Servern aufgesetzt.

Von Markus Fleschutz am 18. Juni 2020

Verwendete Hardware

Verwendete Software

Messungen & Daten

Fazit

👍 Daumen hoch für Stabilität, Energieverbrauch, Gesamtkosten und Effizienz

👍 NEU: der Raspberry Pi ist jetzt auch mit 8 GB RAM verfügbar, für Server ist das ideal

👌 Perfekt wäre USB-Boot-Support (keine langsame und ausfallträchtige SD-Card mehr) und wenn der CPU-Lüfter wegfallen würde

👌 Noch perfekter wäre Power over Ethernet (PoE), dann würde auch das separate Netzteil entfallen

👎 Noch sind nicht alle Pakete & Snaps für ARM64 verfügbar

👎 Für ein verschlüsseltes Benutzerverzeichnis ist der Raspberry Pi (noch) zu schwach

Links